Grafik 'DaBhaR auf CD-Logo'

[Inhalt] DaBhaR-Übersetzung

[Inhaltsverzeichnis]

PM (ZU PhILE´MOoN)

Absender, Empfänger, Gnadenzuspruch

PM1 PA´ULOS1,  <1e: 60 nZtr.>
Gebundener ChRISTuU´ JESuU´,  <E3.1 E4.1>
und TIMO´ ThÄOS, der Bruder: 2  <K1.1 H13.23>
Dem PhILE´MOoN,  <2A16.1>
dem Geliebten
und Mitwirker zs von uns,  <P2.25>
PM2 und APPhI´A, der Brüderin,
und A´RChIPPOS, •unserem d Mitkrieger zs, 1
und der ‹Herausgerufenenº*  <1P2.25 K4.17 2T2.3>
bezüglich •deiner Wohnstätte* ›.  <R16.5 1K16.19>
PM3 Gnade* ist euch und Friede*  <1K1.3>
von dem1 Gott-Vater  <1AÐ,CÐ,RÐ: ^unserem.>
und dem Herrn JESuU´S ChRISTO´S.  <R1.7>

Dank für PhILE´MOoN und Freude durch ihn

PM4 Ich danke* •meinem d Gott immer,  <1K1.4>
•dich betreffend Gedenken tuend¯  <E1.16 1TH1.2>
gebiets •meiner d Gebete,  <R1.8-10 K1.3>
PM5 hörend dich betreffend
in Bezug auf die Liebe  <3J6>
und das Treun*,  <E1.15 K1.4>
wdas du hast zu1 dem1 Herrn JESuU´S
und hin all die Heiligen*,  <1AÐ,CÐ: hin den.>
PM6 damit die Gemeinschaft •deines d Treuns* 1
innenwirkend* ´werde  <G5.6 11K1.9>
in der Erkenntnis a* alles Guten,  <P1.9>
des2 in euch3 seienden hinein in ChRISTO´S.
 <2nicht in AÐ,CÐ. 3AÐ,CÐ: uns.>
PM7 •Denn •viel Freude ´hatte ich1  <2K7.4>
aufgrund •deiner d Liebe,  <H6.10 2T1.16>
da die Innersten* der Heiligen
hinaufberuhigt worden sindº  <1K16.18>
durch dich, Bruder.  <2K7.13 1TH3.7>
 <1AÐ,CÐ,RÐ: ich und Beiseiteruf.>

Bitte für den entlaufenen Sklaven ONE´SIMOS

PM8 Darum,
viel ^Allfließen* in ChRISTOo´ habend,
•dir •das •Hinauftrefflichseiende*
anzuordnen a,  <E5.1,2,4 1T6.13>
PM9 ja •der •Liebe wegen  <G5.13>
^rufe* ^ich viel mehr beiseite*,  <2TH3.4,5>
der ich ein solcher ¯bin
als •bejahrter* PA´ULOS,
nun aber auch
Gebundener ChRISTuU´ JESuU´:  <2T1.8 PM1>
PM10 Ich rufe* dich beiseite*
betreffs d meines Kindes,  <1T1.18>
wdas ich 'erwerden* ließ*  <1K4.15>
in den Umbandungen,
betreffs des ONE´SIMOS,  <K4.9>
PM11 ihn, den •dir einst Mildelosen,
nun aber
auch1 dir und mir Wohlmilden,  <2T2.21 2T4.11>
 <1nicht in AÐ,CÐ,RÐ.>
PM12 wden ich ^dir wieder 'sende  <1PM20>
- ihn, dies sindº die, ja meine Innersten* -, 1
PM13 wden ich, ja ich, beschloss,
zbei mir selbst herabzuhaben*,
auf dass für1 dich1 •er mir diene  <P2.30>
in den Umbandungen der Wohlkunde*. 2  <E6.20>
 <1e: an deiner statt. 2P1.7>
PM14 •Aber ohne* d deine Kenntnis
^'will ^ich nicht e i n e s ''tun,
auf dass nicht
als nur der •Not gemäß
•dein d Gutes sei,  <11P5.2>
sondern gemäß der Wesenhaftigkeit. 1  <2K9.7>
PM15 •Denn schleunig •wird •er deshalb
•zu einer •Stunde 'getrennt,
auf dass ^du •ihn äonisch* habest vn,
PM16 nicht mehr als Sklaven,
sondern als mehr1 als1 einen Sklaven,
als Geliebten2,  <1T6.2 1w: über.>
vormeist mir,  <2AÐ,CÐ,RÐ: •geliebten Bruder.>
in wie vielem aber - viel mehr - dir,  <K3.22>
sowohl im Fleisch*
als auch im Herrn*.  <1K7.22>
PM17 Wenn ^du •mich daher
als •Gemeinschafter hast,  <2K8.23>
´nimm ^ihn zu dir wie mich selbst.  <R15.7>
PM18 Wenn aber ir er •dir 'Unrecht getan
oder dir etwas schuldet,
dies •rechne mir ein;
PM19 ich, PA´ULOS,
ich 'schreibe es
mit der, ja meiner Hand:  <1K16.21 G6.11>
Ich, ich werde den Wert abgeben -
auf dass › ich dir ‹nicht ‹•sage´,
dass ‹du auch dich selber
mir › zuschuldest.
PM20 Ja, Bruder,
ich, •ich •möge von dir ´ªVorteil¯ haben
im Herrn;
'hinaufberuhige meine d Innersten*  <PM12>
in ChRISTOo´.

Treun, dass PhILE´MOoN
über das Erbetene tun wird
und Ankündigung des Besuches

PM21 Mich gefügthabend
in •deinem d Untenhören*,
'schreibe ich dir,
gewahrend,
dass ‹du auch über das hinaus,
wwas ich sage,
› tun wirst.  <P2.2 2TH3.4>
PM22 Zugleich aber
•bereite •mir auch ein Gastzimmer,  <P2.24>
^denn ich erwarte,  <A28.23>
dass durch •eure d Gebete  <A12.5>
ich ‹euch werde gegnadet werden ›.

Grüßende und Gnadenzuspruch

PM23 Es grüßt dich ÄPAPhRA´S,  <K1.7 K4.12>
•mein d Mitgefangener zs in ChRISTOo´ JESuU´,
PM24 auch MA´RKOS,  <A12.12>
ARI´STARChOS,  <K4.10 A19.29 A27.2>
DEMA´S,  <2T4.10>
LuUKA´S,  <K4.14>
•meine d Mitwirker zs, grüßen.  <K4.11>
PM25 Die Gnade*
des1 Herrn JESuU´S ChRISTO´S
ist mit •eurem d Geist*. AME´N*.  <G6.18>
 <1AÐ,CÐ,RÐ: des •unseres.>
Zu2 PhILE´MOoN2
 <2so SÐ,AÐ,CÐ,RÐ.>

[Zurück] T3
[Weiter] A    (PRAKTIKEN der APOSTEL)

Erstellt: 25.08.2002 21:14   Aktualisiert: 16.02.2006 22:02
Autor: Fritz Henning Baader
Copyright © 2006 Fritz Henning Baader

Dieser Text darf zu privaten Zwecken kopiert werden. Ein Ausdruck zum persönlichen Gebrauch ist erlaubt. Nicht erlaubt sind Änderungen, Vervielfältigungen sowie Veröffentlichungen des Inhalts in jedweder Form.